Montag, 31. Oktober 2011

Ausgehfertig

....ich habe zum Trachenmieder noch schnell die dazugehörige Bluse genäht.

Feinen Batist habe ich nicht gefunden, zumindest nicht preislich relevanten. Außerdem wollte ich kein reinweiß, sondern lieber creme, das steht mir einfach besser. So habe ich einen dünnen Leinenstoff genommen, der knittert zwar sehr und wirkt nicht ganz so fein. Aber was soll's.

Frau nehme: Stativ, Fotoaparat drauf, Kabelfernauslöser dran...... Notlösung, denn ich hab ja hier keinen mehr der Fotos am lebenden Objekt machen kann.


Außerdedem hab ich das Mieder probehalber mal über einen schwarzen Rolli gezogen - auch nicht schlecht.
Morgen ziehe ich aber die bluse an. das sieht freundlicher aus.



Wolle ist auch schon gewickelt, aus den hauchdünnen Resten die ich auf verscheidenen Konen hier habe. Je ein Faden rot, schwarz, tannegrün, beige + creme.  ca 650 g ....... Damit werde ich Strickmaschine + Doppelbett auf meinem Wandbord  ausprobieren. Ich weiß noch nicht genau was es werden soll. Etwas in  Patent- oder Halbpatent-Muster schwebt mir grob vor.

Samstag, 29. Oktober 2011

Donnerstag, 27. Oktober 2011

selbst ist die Frau

schon länger habe ich das Problem, dass ich das Doppelbett der Strickmaschine nicht wirklich nutzen kann,  weil meine Arbeitsflächen ( über Eck) nicht so lang sind das ich das vernüftig mit an der Tischfläche befestigen könnte, so wackelt alles zu sehr und Maschen fielen des öfteren, was mir den Spaß an der Sache verdarb.

Nun ist mir eine Lösung eingefallen. Die Strickmaschine zieht um ins Schalfzimmer.

Bohrmaschine und Schleifhexe kamen zum Einsatz. Vor solchen Maschien mach ich mich nicht bange. Ich  habe ja auch nienanden mehr der es mir machen könnte.

Nun he ich dort an die Wand habe ich ein entsprechend langes Regalbrett geschraubt. Die Winkel für an die Wand waren noch im Keller, das Brett habe ich heute Bei OBI erstanden und der Fuß steht locker drunter ( der gehört eigendlich zum Küchentisch) einfach nur zum zusätzlichen abstützen. Denn wenn mal Übernachtungsbesuch kommt,  liegt dort an der Wand dann eine Matratze. So kann ich dann notfalls die Maschine abbauen , den Fuß drunter wegziehen und das "Besucherbett" dort eintrichten.


Das Doppelbett muss ich noch unter dem Bett hervorholen und dran machen.

 Nun habe ich einen Platz zum stricken, ohne dass ich dafür die Nähhmaschinen wegräumen muss.
Ich kann also ganz nach Lust und Laune da mal was dran machen oder eben da, ohne fertig werden zu müssen, bis ich wieder was anderes in Angriff nehen kann.

Heute scheint aber so schön die Sonne, dass ich das nachher erst mal für einen ausgiebigen Spaziergang nutzten werde.
Die Schlechtwetter und somit Handarbeitszeit wird noch früh genug kommen.

fast fertig

ist das Mieder.
Ich konnte es nicht lassen gestern massiv daran weiter zu arbeiten, denn ich habe eine Einladung für nächsten Diesnstag bekommen, zu der  ich es eigendlich zu tragen könnte. Es fehlen nur noch die Knopflöcher  und die Knöpfe



einen schwarzen Rock dazu habe ich, noch überlege ich welche Bluse drunter passen würde oder ob ich da auch noch eine nähe

Dienstag, 25. Oktober 2011

Trachtenmieder

Gestern habe ich im Nähkurs mein nächstes Projekt angefangen

Trachten-Mieder von Burda 09/11 Model 137


rot/scharz soll es bei mir werden, siehe oberer Stoff

So ganz komme ich mit dem Schnitt nicht hin. Ich muss doch verschiedenes etwas anpassen. Das geht aber sehr gut auf meiner neuen Püppy.
Leider fallen die nächsten beide mal aus, weil Herbstferien sind und die Kursleiteren etwas länger Urlaub macht.  Der deshalb  ausgefallene Termin  wird hinten an den Kurs drangehangen.

Ich werde beide Teile (Oberstoff und Futterstoff) fertig nähen und mit dem zusammensetzten warten, weil mir die Schneiderin dazu etwas zeigen wollte, wie man das macht mit dem Wenden ohne dafür alles duchr die Schmalstellen an den Schulter ziehen zu müssen.
Theoretisch habe ich das zwar verstanden, werde aber ttrozdem waren bis wieder Nähkurs ist.



Sonntag, 23. Oktober 2011

... aus Beagle wird Streifling

Aldi hatte Donnerstag Filzwolle im Angebot. mit 8er Nadeln schnell gestrickt und dann ab damit in die Waschmaschine zum Filzen. bis auf den Bauchgurt hatte ich das Schrumpfen gut einkalkuliert. für den Bauchgurt musste ich dann noch mal ein Stück stricken und annähen. so schlank ist mein Leon leider nicht.


Bei uns in der Stadt fangen die Blätter, die noch an den Bäumen sind, nun massiv an sich zu verfärben. die Sonne strahlte vom blauen Himmel - herrlich, nichts wie raus mit dem Cabrio zum Wald fahren und dann mit Leon spazieren gehen....... mein Ziel war der Parkplatz nah der Müngstener Brücke. als ich drauf abbiegen wollte sah ich dass schon Schlange gestanden wurde. hm.... weiter hoch nach Remscheid, wieder runter nach Solingen , nächstes Ziel der Stadtwald. Auch hier alles voll. ich hab dann noch 2 andre schöne ecken angefahren.... und immer dasselbe die Parkplätze und an den Straßenrändern war es hoffnungslos überfüllt...... insgesamt 1 stunde rum gekurvt, die Sonne im Cabrio dabei genossen. das Auto in die Garage gefahren und den üblichen Spazierweg genommen und dann eben dort ein paar Fotos gemacht.
die nächsten Tage muss ich mal unbedingt wenigstens eins der anderen Zeile anfahren, hoffentlich spielt das Wetter mit


Freitag, 21. Oktober 2011

Tunika oder Kleid ?


Der Stoff ( schüner weicher Tweed mit ganz kleinen bunten Noppen) war ein Rest vom Stoffmarkt  und reichte nicht wirklich für meine Idden. Deshalb habe ich bei Burda nach einem Oberteil gesucht,  so dass der Stoff auch dafür reicht. Gefungen habe ich  dann den Burda Download 07/2011 bis Größe 44, den ich aber leicht  auf 46 ändern konnte. Ich hab die lange Version genäht um es gegebenenfalls auch als Kleid über einer Leggin tragen zu können.

bezgl. der Länge bin ich mir aber nicht sicher. Kürzen oder nicht? Ich meine kürzer wirkt es noch voluminöser.

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Resteverwertung


Ende nächsten Monat hat mein 3. Enkelchen Geburtstag..... ihre Mama ( meine jünger Tochter) tendiert immer noch sehr in richtung Gruffti....da wird ihr die Weste bestimmt gefallen, schleißlich kauft sie für die Kleine auch gerne Dinge die in die Richtug tendieren

Samstag, 15. Oktober 2011

das geht aber schnell

Big Ball soft von Schoeller&Esslinger  200g = 600 m, das ganze sehr leicht uns fusselig, aber schön warm und es kratzt auch nicht

mit Nadeln Nr.8 strickt es sich im Eiltempo

zuerst der Loop..... weil die die Wolle nicht soviel Stand hatte, habe ich mich umentscheiden und den Loop lang  genug gestrickt, dass er mir  2 x um den Hals gewickelt passt, gestrickt habe ich im Patentmuster


... der Knäuel war immer noch super dick,
also habe ich eine Weste angefangen, glatt rechts, quergestrickt, Bündchen 1rechts 1links



.. und immer noch war Wolle übrig,
 vielelicht genug für einen Mütze, von oben angefangen und  in festen maschen gehäkelt.
Passt schon!!!! ich habe bis auf den letzten cm alles verstrickt

Ich hätte nicht gedacht, das 200g reichen für ein  komplettes Kuschelautfit


Mittwoch, 12. Oktober 2011

Geschafft,

meine Walkjacke ist fertig


und der Püppi sind über Nacht Haare gewachsen :-)



ein schickes Mützchen habe ich ihr auch noch verpasst.
Bügeleines-Schnitt (Bügeleisen abzeichnen, und 5Teile zuschneiden, zusammen nähen, Rand drumrum und oben einen bezogenen Knopf drauf)

Aus der Wolle wird nun ein passender  Loop ( runder Schal) gestrickt
so in etwa soll der dann aussehen

Sonntag, 9. Oktober 2011

Kleinigkeiten

habe ich heute fotografiert
Urlaubserinnerungen


eine weiße Dahlie


etwas herbstliches



und ein bisschen genäht hab ich auch noch

Donnerstag, 6. Oktober 2011

viel neues

sowohl ausprobiert, wie auch fertig gestellt.

Seit heute muss meine Püppi nicht mehr kopflos herumstehen ... und meinen neuen Pulli durft sie auch überziehen.

Gestrn  habe ich das erste mal Socken auf dem Einbett der Strickmaschine gestrickt.
Leider kann ich das Doppelbett nicht richtig aufbauen, weil ich keinen entsprechend großen Tisch habe, wo dann auch deren Stützfüßchen angeschraubt werden können. Ohne dieses Abstützen wackelt das ganze  und Maschen gehen ab und an laufen..... da muss ich mir noch was für überlegen.

Handstulpen und Mütze hatte ich vor meinem Urlaub angefangen und zwischenzeitlich auch fertig gestellt aber noch nicht gezeigt.

Nun werde ich bald an meiner Walkjacke weiternähen.
Es ist kühler geworden und sie wird dann tragbar.

Sonntag, 2. Oktober 2011


......ich habe einen Award bekommen.

Von meiner Tochter Aniliy....si ist der Meinung, dass mein Blog auch für andere Blogger  sehenswert ist *freu*

Was soll ich dazu sagen? Recht hat sie schließlich hat  sie ihre Kreativiät von mir geergbt *grins*



Ich bin noch ganz neu was das bloggen angeht und kenn auch noch nicht so viele Blogs.

Deshalb gebe ich  den Award  auch nur an 2 Blogs weiter, in die ich wiedrum sehr gerne reinschaue:

an Was Kawi so macht.....- weil sie so kreativ und vielfältig ist, Mode, Schmuck,  hier und da ein lekres Rezept - das ist so ganz nach meinem Geschmack

und an KREASOLI - *BLOGSCHOKOLADE*  - wegen ihrer tollen Fotorätsel, schließlich ist fotografieren auch ein Hobby von mir.



Mit diesem Award sind folgende Bedingungen verknüpft:

Das Ziel dieser Aktion ist, dass wir unbekannte, gute Blogs ans Licht bringen. Deswegen würde ich euch bitten, keine Blogs zu posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger & Leute, die zwar schon ne Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind.

Erstelle einen Post, in dem du das Award-Bild postest und die Anleitung reinkopierst (=dieser Text). Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat und sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst und ihr den Link deines Award-Posts hinterlassen.

Danach überlegst du dir 3 - 5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst & die Besitzer jeweils per Kommentar-Funktion informierst, dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht.