Sonntag, 13. Juli 2014

Besucher

iiiiiiiihhhhhh


ich hasse diesen kleinen schwarzen krabbelnden Sauger,die sich gerade über meine Blumen hermachen wollen.




.... und bevor ich ihnen mit einem Sud aus Bohnenkraut und Teebaumöl zu Leibe rücke,
 habe ich schnell ein paar Fotos gemacht



Teils mit Flügeln und sowohl Eier legend und auch lebendgebärend, weiß ich nun auch, 
wieso sie  manchmal schlagartig  da sind und sich irrsinnig vermehren.

den Sud habe ich ursprünglich angesetzt, um gelegentlich schon mal vorkommende Flöhe bei Leon bekämpfen zu können (er reagiert allergisch auf herkömmliche Flohmittel)

er hilft------ die Krabber sind tot

Kommentare:

  1. Auf den Fotos haben sie ja was faszinierendes... Auf den Blumen nerven sie leider gewaltig. Ich habe einen Stock am Balkon, der auch immer wieder Blattläuse bekommt...
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja aus wie die Dickmaulrüßler...Pfui -Spinne.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabi,
    sensationelle Fotos!!! Wirklich faszinierend!
    Mögen tu ich sie auch nicht - und zwar so gar nicht! Bohnenkraut und Teebaumöl - danke für den Tipp - merke ich mir!
    Hab tausend Dank für deinen reizenden Besuch und die mitgebrachten Worte! Was habe ich mich darüber gefreut! So hab' ich jetzt auch noch einen wunderschönen Blog entdeckt!
    Eine sommersonnige Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Bilder , aber gut , dass sie jetzt weg sind. Ich mag dieses Getier auch nicht.

    AntwortenLöschen
  5. Die mag ich auch nicht....auch wenn sie ein lecker Futter für andere Käfer sind^^ Hoffe du bekommst sie in den Griff bzw. vernichtet.

    Hört sich ja interessant an mit dem Mittel. Muss ich doch mal nachgucken.

    Liebe Abendgrüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Ja, da weint das Gärtnerherz - oder es fängt zu schimpfen an: „Blöde M***viecher!“ *lach*

    Sei lieb gegrüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen