Mittwoch, 30. Juli 2014

zu Besuch

ist seit einigen Tagen Angus.

Angus ist eine Traveling Blythe ( also einen reisende Blythe-Puppe)

...und das geht so:
Wir sind 15 Leute, die je einen festen Betrag eingezahlt haben, davon wurde die Puppe gekauft und ausgerüstet. Und nun  reist sie alle 2 Wochen zu einem von uns. Wir Gast-Puppenmütter, machen mit ihr Auspflüge und zeigen ihr unser Umgebung und machen natürlich Touristen-Fotos davon. Das macht richtig Spaß.







Wenn Angus dann irgendwann überall war, reist sie zurück zum 1. und dieser verlost sie dann unter den Teilnehmern.

Kommentare:

  1. Liebe Gabi,

    was für eine tolle Idee, mit der süßen Puppe.
    Da ich ja die ganzen Motive kenne, macht es richtig
    Spaß, die Fotos anzuschauen.
    Liebe Grüße von der Remscheider Str.
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine super Idee :)
    Da muss man doch erstmal drauf kommen.

    AntwortenLöschen
  3. Die sieht ja süß aus. Mir gefallen diese Puppen. Eine tolle Idee.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gabi,

    erst einmal finde ich die Idee einfach genial und zweitens sieht das Püppchen einfach super aus. Fantastisch finde ich aber auch Deine Fotos. Toll wie Du sie immer in den Vordergrund vor ein echtes Motiv gestellt hast. Ich bin echt begeistert.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Ein feines Püppchen und eine tolle Idee liebe Gabi.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine tolle Idee, liebe Gabi und ich glaube, diese Projekt macht all den Puppenliebhabern einen riesigen Spaß. Vor allen Dingen lernen dann die Puppenmamis all die Gegenden kennen, zu denen ihre Püppchen reisen. :-)

    Liebe Gutenachtgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Eine knuffige Idee und klasse was du ihr schon alles gezeigt hast. Kann ich ja nur die Daumen drücken dass du vielleicht das Glückslos ziehst.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  8. Das finde ich genial! Aber davon hab ich schon mal gehört. Da werden Stofftiere mit Hilfe von einem Anbieter auf die Reise geschickt. Der Anbieter der Reise fährt mit ihnen nach Rom, Paris usw. und schickt dann die Fotos und das Stofftier wieder zurück an den Besitzer. So ungefähr funktioniert das.
    Ich wünsche Angus eine schöne Reise!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, Petra, davon habe ich auch mal gehört

      Löschen
  9. Okay, jetzt weiß ich auch was es mit diesen kleinen Puppen auf sich hat. Danke, dass du es mal erklärt hast. Mit dem Stirnband sieht sie ja richtig fesch aus. Dazu die grüne Hose und Jeansweste, richtig flott.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  10. So lieb, wie dein Püppchen die Angus willkommen heisst. Und du hast ja allerhand mit deinem Gast unternommen. Aber sag, konntest du es unterlassen, der Angus ein neues Kleidchen zu nähen?
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zum einen reist Angus ja mit eigener Garderobe und dann trägt sie auch mal ein Kleidchen, von meinen Puppen - ja und zu Abscheid bekommt sie dann noch ein kleines Geschenk in ihren Karton, welches ich schon vorbereitet habe - du liegst also mit deiner Vermutung ziemlich nahe dar, liebe Do

      Löschen
  11. Eine spannende Aktion, die ihr Puppenmuttis euch da überlegt habt. Sicher haben alle ganz viel Spaß beim Shooting und anschauen der vielen Fotos.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  12. Ist das Solingen?
    Wo du Angus herumgeführt hast?
    Eine nette Sache mit dem Rumreisen der Puppe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Bärbel, das ist in Solingen( Zwllingswerk und Schloss Burg) und im Angrenzenden Wuppertal an der Schwebebahn

      Löschen