Donnerstag, 9. Juli 2015

DND - der Natur-Donnerstag - (Un)kraut

und was sonst noch so an Wiesen und Wegesrändern wächst

weiße Lichtnelke


rosa Klee


weißer Klee 


 Hornklee


Springkraut


 Glockenblume


Mohn & Kamille









 Noch mehr gibt es bei   Jutta  zu sehen 

Kommentare:

  1. Einfach nur schön sind deine Wildblumen !
    Ich finde sie alle zusammen liebenswert !
    Ganz ♥lichen Dank für diesen schönen Beitrag.
    Liebe Grüße von mir und danke, dass du wieder mit von der Partie warst :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gabi,
    wunderschönes "Unkraut", herrliche Wiesenblumen, einfach nur eine Freude sind Deine Fotos!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabi..... nachdem ich die Bilder gesehen habe, scheint auch bei uns die Sonne wieder. Welch tolle, farbintensive, sonnige Wiesenblumen... Danke für die Sonnenstrahlen, nach Mainz.
    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gabi,

    du hast sie mal ins rechte Licht gerückt, meistens läuft man ja achtlos an ihnen vorbei. Dabei sind sie wunderschön.

    Alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. schöne klare bilder!
    Herzlich Pippa

    AntwortenLöschen
  6. ...schöne Bilder, liebe Gabi,
    von den kleinen Wiesenschönheiten...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Prima, dass du sie nicht links am Wegesrand liegengelassen hast. Sie sind alle beachtenswert, denn jede einzelne Blüte ist wunderschön.
    Beim Hornveilchen hast du dich sicher vertippt :))

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ui..... da hab ich mich wohl vertan, ich werde es schnell in Hornklee umbenennen

      Löschen
  8. Lieeb Gabi,
    schön, dass du uns daran erinnerst, mal wieder mit offenen
    Augen durch die Welt zu gehen. Wunderschöne Blümchen.
    Schön ist immer wieder der rote Mohn mit der Kamille.
    Liebe Grüße schickt dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  9. Das sind doch keine Unkräuter, so schöne Blüten!
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  10. Du zeigst wunderbar wie schön (Un)kraut ist.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen