Donnerstag, 15. Oktober 2015

DND - der Natur-Donnerstag - noch mehr Pilze




In das "Beet" der Kastanie bei uns vor dem Haus, wurde letztes Jahr Rindenmulch gestreut. Diese habe ich in Verdacht, an der Pilz-Invasion schuld zu sein. Bestimmt war der Rindenmulch mit Pilz-Myzel durchzogen? 







Solche Pilze habe ich noch nirgends gesehen - Der "Tiger" kennt sie bestimmt?










 Noch mehr gibt es bei   Jutta  zu sehen 

Kommentare:

  1. Da hast du eine ganze Bovisten-Clique entdeckt, die hatten sicher großes Familientreffen :)))

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Arti,.... dann werd ich jetzt mal googlen was ich zum Bovisten so an Infos finde

      Löschen
  2. Hallo Gabi,
    das ist ja irre... hab diese Pilze auch noch nicht gesehen - aber sehen Klasse aus; vor allem so viele auf einem Fleck!

    LG Suzie

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen ja echt gelungen aus, als würden sie sich an einander kuscheln :-)
    Ein gelungener Beitrag von dir für meinen " Natur-Donnerstag "
    Ich freue mich, dich wieder bei mir anzutreffen !
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Fotos!!.... wir hatten mal einen großen Bovisten in unserem Garten*gg*

    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Ja, mit Rindenmulch werden gerne Pilze verbreitet. Wir hatten mal Glück und es wuchsen Morcheln im Garten. Aber nur ein Jahr.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabi,

    schön sehen sie aus, die Pilze in dem Rindenmulch. Ich müßte jetzt auch googeln, was man darüber lesen kann.
    Ich war die Woche noch mit meinem Mann im Wald spazieren. Da gab es auch soooooooo schöne Pilze zu sehen. Aber sie waren alle giftig. Mein Mann hat es mir gesagt. Ich habe keine Ahnung, außer den Fliegenpilz.

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Paula, mir geht es da genauso wie dir, den Fliegenpilz erkenne ich als einzigen wirklich zu 100%. Deshalb käme ich auch nie auf die Idee Pilze zu sammeln und dann zu essen.

      Löschen
  7. Oh ja, Arti sagte es schon! Und zwar denke ich speziell an den Leoparden-Hartbovist oder den dickschaligen Kartoffelbovist, auch der dünnschalige könnte es sein, und noch mehr! Also Ferndiagnose ist nicht! Und giftig sind die aufgezählten eh.
    Erbenstreuling? Gefelderter Kartoffelbovist? Gelbflockiger K.?
    Such Dir's aus! ;-)))) Mehr kann ich Dir aus der Ferne auch nicht sagen, aber ich glaube, Dir reicht das schon, gell!? ;-))))
    Liebe Grüße aus dem Tigerwald
    =^,^= (bin wieder extremst unterwegs*lach*)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, danke Tiger.... das reicht an Möglichkeiten

      Löschen
  8. Das ist ja eine ganz interessante Sorte, habe ich noch nie gesehen....Ich denke giftig und/ oder ungenießbar......Was es so alles gibt.....Ich kann nur einen Pilz sicher erkennen, den Fliegenpilz, so wie alle anderen hier auch :-)
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  9. Also auf den ersten Blick würde ich sagen, dass es Boviste sind.
    Wenn du sie zusammendrückst und sie stauben sind sie nicht mehr geniessbar.
    Aber wenn dort Hunde oder Katzen vorbeikommen würde ich sie auch stehenlassen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gabi,

    das ist ja wirklich eine Riesenansammlung. So in der Art habe ich das auch noch nicht gesehen. Das mit dem Rindenmulch könnte natürlich wirklich die Ursache dafür sein.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Gabi
    Tolle Fotos! Bei einem glaubte ich doch tatsächlich, was für ein Hirn wurde hier wohl ins Bild gesetzt....?
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    solche Pilze habe ich noch nie gesehen, von Bovisten noch nie gehört. Aber sieht total interessant aus.
    Toll.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  13. Gesehen hab ich die auch noch nicht , liebe Gabi . Ob die essbar sind ? :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja interessant! Solche Pilze kenne ich auch nicht. Hoffentlich nimmt es nicht überhand und entwickelt sich als Plage.
    Herzliche Grüße
    Ella

    AntwortenLöschen
  15. Ha. da war Arto diesmal schneller, aber ist doch immer klasse wenn man solche Fachleute unter seinen Bloggerfreunden zählt, gelle^^

    Toll gesehen haste auch klasse Fotos gemacht.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  16. Weit, nah, näher, am nähesten...das fiel mir gerade zu den Bildern ein, liebe Gabi.
    Lustig, wie sie in Gruppen beieinander hocken.
    Bei uns sind sie auch zurzeit überall anzutreffen auf Wiesen.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  17. Die sehen ja eigenartig aus, liebe Gabi.

    AntwortenLöschen