Montag, 31. Juli 2017

Ein aufregendes Wochenende



liegt hinter uns,.
Erst ein Besuch bei einer Freundin mit Katze, 3 x haben wir und schon getroffen und Dina begrüßt die Katze indem sie sie ganz zart Nase an Nase anstupst. Ansonsten wird sich beobachtet. Ansonsten fand Dina es toll durch den Garten zu stromern.
Weiter ging es an die Ahr, in den Kurpark durften wir nicht rein also so ein Stück am Ufer spazieren gegangen, Dina ging von sich aus bis zum Bauch ins Wasser und trank die halbe Ahr leer.




Danach gab es ein Eis,

....  bevor wir gemütlich zurück fuhren, abends saß Dina brav bei uns am Tisch und knabbert die mitgenommenen Kaustange, währen wir ein Rumpsteak "erlegten"

.... zum Abschluss noch ein Spaziergang zurück zum Auto, ab nach Hause und Dina war "Bett fertig"

..........................................................................................................................................................................


Heute morgen früh raus, erst mal eine kleine runde Spazieren, und hinter den anderen Hunden her - ganz ohne Leine ( dort kann ich sie gefahrlos mal ab machen, zudem ich mir sicher war, dass sie nur zu den Hunden wollte) - schließlich musste Dina die Leckerchen-Verteiler einholen, um was ab zubekommen.


Dann nach Hause Frühstücken und rein ins Auto, auf zu Beaglespielplatz.
Es war voll und von daher diesmal etwas unübersichtlich, nach einer halben Stunde sahen wir Dina nicht mehr. Sie geht gerne in einen zugewucherten Bereich, kommt dort aber nach ein paar Minuten wieder raus - nur diesmal bleib sie verschwunden.



Das Suchen ging los, denn noch eine Hündin fehlte ( sie war das 1. mal da) und auf dem ganzen eingezäunten Gelände waren die beiden nicht zu entdecken. Die Suche wurde nach außerhalb ausgeweitet und Emma wurde als erstes gesichtet, schon ein Stück weg von der Hundewiese auf der anderen Straßenseite, Dina wurde dann direkt im angrenzenden Unterholz gefunden. 


Wer einmal ausbricht, tut es vielleicht wieder - also blieb sie erst mal an der Leine, zumal noch keiner die Schwachstelle im Zaun gefunden hatte .
Das wiederum war Quälerei für Dina, sie wollte doch mit den anderen rennen. Emma und ihr Herrchen waren nach diesem Erlebnis schon nach Hause aufgebrochen und auch ich überlegte, entweder nach Hause fahren oder Leine ab. Da Dina bisher eigentlich immer die ist , die den anderen hinterher läuft, entscheiden wir uns, ihr die Leine wieder abzumachen, sorgten aber dafür, das sie nicht wieder in Gebüsch lieft. Später wurde dann auch die Schwachstelle gefunden, der Zaun war an einer Stelle beim Gebüsch etwas hochgeklappt und die weise an dieser S
telle weggebuddelt worden. Buddeln kennt Dina bisher noch gar nicht, von daher vernute ich, das Emma die Anführerin war - aber egal, beide waren wohlbehalten gefunden worden, das war die Hauptsachen.

Nach dem Beaglespielplatz gingen wir noch ein wenig an der 6 Seen-Platte bei Duisburg spazieren, es war extrem windig und dort wo das Wasser in kleinen Wellen ans Ufer gedrückt wurde wollte Dina nicht ins Wasser, die Wellen machten ihr Angst. Auf der anderen Seite war das Wasser ruhig, hier konnte sie dann mal die Pfötchen kühlen und trinken.


Wieder zuhause, wurde der Rest des Tages verpennt .... zwischendurch träumte sie wohl von der großen Freiheit, die ihr wohl auch Angst gemacht hatte. Es kam uns im Nachhinein so vor, als wenn sie das Loch zum Spielplatz gesucht hätte, sie war dort ganz in der Nähe gewesen, als sie gefunden wurde.




Kommentare:

  1. Das war ja wirklich ein aufregendes Wochenende....einmal für Dina und dann auch euch. Da ist euch doch bestimmt zuerst das Herz in die Hose gerutscht, gell^^ Ich finde es jedenfalls toll das es solche Plätze und Gelegeneheiten gibt, gerade auch für Dina die doch noch lernen muss.

    Mit der Katze finde ich auch interessant, von wegen Jagdhunde und Katzen ging gar nicht.

    Wünsche euch noch einen tollen Wochenstart und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dina scheint gar keinen Jagdtrieb zu haben, egal ob Katze, Enten, Vögel oder sonstiges Getier, es wird einfach nur betrachtet, aber bisher noch nie gejagt.

      Löschen
  2. Liebe Gabi,

    oh je das war ein Schreck, Dina weg. Es ist aber alles gut gegangen, Dina ist wohlauf. Bei Rai schaut das leider anders aus, er hat hohes Fieber. Sie waren schon mit ihm beim Tierarzt. Dumm nur, unsere Kinder verstehen kein kroatisch. Die Verständigung daher schlecht. Mal sehen was passiert ........

    Eine feine Woche wünscht dir
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach nee Paula, ich wünsche euch dass Rai schnell wieder gesund wird

      Löschen
  3. Ihr habt ja tolles, abwechslungsreiches Wochenende gehabt und in der
    Heidbeger Mühle wart ihr auch mal. So vornehm ist es dort doch gar nicht - oder?

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war sehr nett dort, Barbara - vor allem auch sehr sehr lecker.
      Dabei wollten wir ursprünglich zu den 12 Aposteln beim Waldbad Hilden, aber da war es restlos überfüllt auf der Terasse

      Löschen
  4. Uiuiui, nix für zarte Nerven! Da wird es einem schon mulmig. Zum Glück ging ja alles gut aus.
    Weiterhin viel Erfolg und Spaß mit Dina,

    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  5. Oh jeeee, jetzt habe ich schon einen Schrecken bekommen. Zum Glück habt ihr Dina gleich gefunden, aber ich kann mir eure Aufregung sehr gut vorstellen. Ein aufregendes Wochenende für alle Beteiligten. Aber der Eisbecher sieht oberlecker aus *lach*
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Da bekommt man wahrlich einen Schreck, wenn der Hund spurlos verschwunden ist, aber zum Glück war die Suche ja schnell erfolgreich. Das war wirklich ein aufregendes Wochenende. Ich wusste gar nicht, dass Hunde in Kurparks nicht erlaubt sind. Ich finde mit Leine und Sammelsäckchen sollten auch Hunde dort erlaubt werden.
    Wie gut, dass Dina sich über ihre Kaustange freut und kein drittes Steak braucht :))))

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  7. Auf dieses Abenteuer hättet ihr bestimmt gerne verzichtet. Und ich denke, dass auch Dina den Ausbruch bereut hat.
    Und eure Rumpsteaks sehen sooo lecker aus - ich gehe kochen ;-)
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen