Dienstag, 24. April 2012

Blind-Date

das 1.

hmm.... gefallen hat er mir irgendwie, ich ihm wohl auch.

Wir hatten enien schönen Nachmittag/ Abernd mit guten Gesprächen, gemütlichem Kaffertrinken und Abendessen beim Chinesen.

Wie es weitergeht?

...... abwarten bis nächsteWoche, wirken lassen, überlegen,  weiter flirten per SMS, wieder telgfonieren,.....dann vielleicht wieder treffen.

Alles schön langsam und in sich horchen, ob die Schmetterlingen im Bauch schwirren.


Kommentare:

  1. Oh nein, Gabi, was tust du???
    Bleib doch lieber deine eigene Frau. Mit Männern hast du doch letztendlich mehr Probleme als Freude. Ich möchte nicht noch mal einen neuen Mann haben, nicht noch mal mit einer Beziehung ganz neu anfangen, und bin immer froh, wenn ich mich nicht verliebe. Aber du musst es selbst wissen. Nur pass gut auf dich auf, Süße!
    GN8 & GLG
    Wieczorama (◔‿◔)

    AntwortenLöschen
  2. schön, daß es verschiedene Ansichten gibt. Eigentlich kann ich nicht mitreden, weil ich seit 1965 glücklich verheiratet bin.
    Nun weiß ich nicht, ob Du mal schlechte Erfahrungen gemacht hast. Das muß sich in einer neuen Beziehung nicht wiederholen!!!!!
    Sicher ist alleine sein auch toll. Unabhängig, frei, tun und lassen können was man will.
    Aber- alleine ins Kino? alleine wegfahren?alleine zuhause sitzen? alleine Weihnachten, Silvester? das ist bestimmt auch nicht toll.

    Meine Bedenken wären: die Sache in Ruhe angehen, nicht vor lauter Verliebtheit, die evtl kommt das Gehirn ausschalten. Und wenn er mit dem Problem kommt, daß er in finanziellen Schwierigkeiten ist - dann läuten hoffentlich die Alarmglocken.
    Meine Tochter hat mit 46, in ihrem Auswandererland Neuseeland einen Partner gefunden und dabin ich froh, sie nicht alleine zu wissen.
    Prüfe ihn ganz genau, denn ein schöner Kaffeenachmittag ist nicht das Leben.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Süße,
    das mit dem Tag/tagging macht doch nix. Ich habe dich einfach wieder rausgenommen und ihn einer anderen gegeben, die gerne mitmachen wollte.
    Die Sache mit dem Geld - da hat Brigitte Recht. Die ganz professionellen Heiratsschwindler fragen ja gar nicht nach Geld sondern deichseln es so, dass die Frau es ihnen unbedingt geben will, weil er so tut, als wäre er zu stolz etwas anzunehmen. ... Naja, nun soll man auch nicht den Teufel an die Wand malen.
    Danke für deinen süßen cmt. zur Katze im Frühjahresputz. *freu*
    Einen guten Start in den neuen Tag &
    GLG

    Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  4. Nun macht euch mal keinen Sorgen...... Geld geb ich ganz bestimmt nuiemanden, da für brauche ich das selbst zu sehr. Auf gut deutsch da ist bei mir nix zu holen, die kleine Rente reicht grad mal für mich alleine.
    Wenn, dann muss man mich meiner selbst wegen nehmen oder eben gar nicht.

    Nur auf dauer alleine bleiben möchte ich auich nicht, dafür fühle ich mich mit 53 noch zu jung.

    AntwortenLöschen
  5. Zu Deinen Worten im Kommi "Wenn, dann muss man mich meiner selbst wegen nehmen oder eben gar nicht.
    Nur auf Dauer alleine bleiben möchte ich auch nicht, dafür fühle ich mich mit 53 noch zu jung." kann ich nur sagen:

    Da haste vollkommen Recht, Gaby! Und ich finde es ganz toll und bewundernswert nach Deinem Schicksalsschlag, wie prima Du wirklich Alles meistert. Respekt! Das ist nicht einfach! Und deshalb kann ich Dir zu Deinem Vorhaben, nicht alleine zu bleiben, echt nur Mut machen, bin nämlich auch ein zweites Mal in den Hafen eingelaufen (allerdings nicht verw., sondern gesch.) und habe es nienicht bereut, bin glücklich! (seit 04)
    Daß Du Dich nicht kopflos in was reinstürzt, setze ich voraus, denn in unserem Alter denkt man ja klarer als mit 16. ;-)))
    Denn mal viel Erfolg weiterhin!
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  6. Lass es langsam angehen, es drängt dich ja keiner. Schau einfach, ob aus diesem 1. Treffen mehr werden könnte. Ich drücke dir die Daumen. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen