Mittwoch, 16. Juni 2021

Schilderwald Woche 24/2021

 



hier ist man als Wohnmobilfahrer gerne gesehen


-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Schilderwald ist ein Projekt von  Arti



noch mehr Schilder findet ihr HIER

Dienstag, 15. Juni 2021

Pusteblume & Borretsch

 




 ... und neue Fotos vom Borretsch




Es scheint so als seien Knospe und Blüte zuerst rosa, um dann nach ein paar Stunden der Blüte sich ins Blaue zu verfärben. er Unterschied zwischen rosa und blauer Blüte ist bei mir nur ein paar Stunden.

Tiger-Rita hat das Rätsel um die Farbe der Blüten ja schon entschlüsselt,
trotzdem  verlinkte ich das, was ich dazu gefunden habe,  und noch vieles mehr über die Bestimmung  und Verwendung vom Borretsch, 
siehe Hier:@

Zitat:
Blüte: Der Blütenstiel ist etwa 3 Zentimeter lang. Die zwittrigen Blüten sind fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Die fünf Kelchblätter sind verwachsen und die Kelchzipfel sind lanzettförmig sowie während der Anthese sternförmig zurückgeschlagen. Die Kronblätter sind anfangs rosafarben und färben sich erst später während der Anthese durch die Änderung des pH-Werts leuchtend blau

--------------------------------------------------------------------------------

Ich bin dann mal wieder ein paar Tage weg

Montag, 14. Juni 2021

Küchen - ABC

 Auf der Suche nach Fotos für den Fokus, bin ich auf ein altes Projekt gestoßen.

 Vor vielen Jahren gemacht, für ein Forum, welches so nicht mehr existiert.

Es ging darum zum Thema Küche ein Foto-ABC zu erstellen, 

Alles rund um die Küche war erlaubt, z.B. Lebensmittel, Küchen-Utensileien usw.


Zu schade, um nur auf der Festplatte rum zu gammeln,

habe ich nu vor, die damaligen Fotos in jeweils in  eine SWversion und für den Fokus zu bearbeitet. 

Ich werde sie nun nach und nach montags neu aufgearbeitet zeigen.


A





Sonntag, 13. Juni 2021

rosa Blüte

Eben, bei strahlendem Sonnenschein hat sich die Erste Blüte geöffnet.

 Auch mein Borretsch blüht rosa.


Nachtrag:

Jetzt am Nachmittag wird die Blüte auf einmal blau


T in die Woche 24

 


entdeckt in Steinau an der Straße,

man beachte das schöne Detail in der Mitte vom Tor





einen schönen  Sonntag wünscht gabi





 Das T(or) in die neue Woche ist ein Projekt von   Nova  

Donnerstag, 10. Juni 2021

So haarig

 Mein Borretsch wächst und gedeiht und bald blüht er auch





----------------------------------------------------------------------------------------------------


DND ist nun ein Projekt von Mainzauber

Mittwoch, 9. Juni 2021

Close the ground N° #03

 

Gänseblümchen pflücken auf der Wiese


wenn Frau Wiese nahe dem Wohnmobil hat, 

dann  setzt sich sich da auch mal drauf und macht Fotos fürs Projekt



---------------------------------------------------------------------------



"Close the ground"

 ist ein Projekt von Jutta

Richtung Norden - Teil 2

 04.05.21 

Bunde – Wiefelstede = 278 km 

 

WARM und VOLL , mit diesen 2 Worten ist der Tag gut beschrieben.

 

Wir starteten, kauften gleich noch vor Ort ein und fuhren über Leer nach Emden,

dann weiter zum Campener Leuchtturm.

 

 

Hier gingen wir über den Deich spazieren. 

 

 

Weiter fuhren wir immer längst der Störtebeker-Straße , 

vorbei am Pilsumer Leuchtturm, dort darf man abseits vom Parkplatz nirgends mit dem Hund spazieren gehen,

nach Greetsiel ……

und der Stellplatz war so was von voll. 

Letztes Jahr war überall an der Küste jede 2. Stellfläche abgesperrt…… diesmal nicht. 

Diesmal wurde, egal wo wir einen Stellplatz abfuhren, dicht an dicht geparkt. 

Abstand? Ach was soll's - eng belegt verdient sich besser

und die die sich da hin stellen schien das auch nicht im geringsten zu stören.

 

Das verlockte uns nun gar nicht irgendwo bleiben zu wollen. 

 

In der Gegend von Neßmersiel zog dann dichter Nebel auf, 

zusätzlich war es schwül warm und Dina lag nur platt herum, 

so dass wir auch gar nicht erst dort zum Hafen fuhren, 

um mit ihr, wie sonst, auf den Hundeplatz zu gehen. 

 

Also immer weiter der Küste entlang. 

Der Nebel verzog sich nach und nach, es blieb aber diesig. 

Gegen Mittag waren wir dann in Hooksiel. 

 

Eigentlich wollten wir uns im Hafen ein Fischbrötchen holen……,

aber die Schlange vor der Fischbude war so was von lang, dass wir uns da nicht einreihen wollten. 

Auf dem Parkplatz zum Hundestrand machten wir dann Mittag

und spazierten anschließend wieder ein Stück über den Deich……

Das Meer war fast gar nicht zu sehen, es war noch ganz weit weg und der Himmel immer noch diesig. 

 

 

Und wie überall war auch hier alles voll und auf dem Parkplatz, wo wir standen,

und schon immer mit dem Womo für einen Strandbesuch halt gemacht haben,

ist nun seit neuestem das Parken nur noch PKWs erlaubt ,

Womos werden tagsüber wohl geduldet, über Nacht ist es aber streng verboten,

es soll nächtlich dort kontrolliert werden und es soll Anzeigen hageln.

Uns war sowieso fr die Nacht mehr nach einem richtigen Stellplatz.

In Küstennähe war es eher aussichtslos was zu finden,

somit suchten wir direkt mehr im Landesinneren.

 

Dafür  steuerten wir einige Plätze an, entweder war es voll oder nicht geöffnet. 

 

 

Auf diesem  Parkplatz im Wald wären wir vielleicht geblieben, der war nicht schlecht gelegen, 

ein kleiner See gleich auf der anderen Straßenseite , 

aber…… es kam vom angrenzenden Feld, so viel „gute  Landluft“ herüber geweht, 

dass es nur schwer vorstellbar war, dort zu bleiben, ohne zu "erstinken". 

Nach einer kleinen Pause fuhren wir weiter.

 

…… und haben beim Schwimmbad in Wiefelstede,

endlich ein Plätzchen gefunden, wo wir auch über Nacht stehen dürften. 

 

 

 

Irgendwie hatte ich mir den Ausflug zum Meer doch etwas anders vorgestellt.

Mehr Meer oder auch Watt wäre schon schön gewesen. 

Aber auch so war der Tag nicht schlecht , wir haben viel gesehen und alles in allem den Tag schon genossen.

 

Bei solchen Ausflügen merke ich, wie sich 1 Jahr Pandemie auf meine Persönlichkeit ausgewirkt hat. 

Vorher haben mich Menschenansammlungen bei weitem nicht so gestört. 

Ist halt voll, hätte ich mir gesagt und mich mit ins Getümmel gestürzt.

 

Jetzt bin ich oft derjenige, der sagt: ach NEIN lieber nicht, ist mir zu voll. 

Da bin ich es der Abstand will Menschengruppen aus dem Weg geht 

und auch mal zur anderen Straßenseite wechselt. 


05.06.21 

Wiefelstede – Hopsten = 131 km 

 

Heute früh ganz viel Regen…. Selbst Dina wollte nicht wirklich raus.

.. bei der Fahrt erst mal noch mehr Regen, Regen…… aber dann lockerte es auch wieder auf. 

 

Wir fahren nun schon wieder der Heimat entgegen und haben bei Hopsten einen kleinen Stellplatz entdeckt.  

 

Dina holte auch schon bald ihren Igel raus, für uns immer ein Zeichen dass es ihr dort gefällt.

Natürlich haben wir auch  Igelweitwurf mit ihr gespielt. 

 

Wir sind mit Dina um den angrenzenden Sportplatz gelaufen und dann ins Örtchen zum Bäcker….. danach war Dina müde. 

 

 

Es ist nicht mehr so warm, so um die 22°, 

aber immer noch schwül und es sieht ständig aus, als ob es anfangen will zu regnen. 


 

06.06.21 

Hopsten – Solingen = 223 km 

 

 

Spazieren gehen, Brötchen holen, frühstücken,

….. und dann ab nach Hause. 

 

Da wir nicht  wieder mitten durchs Ruhrgebiet fahren wollten, habe ich uns drum rum dirigiert. 

 

 

In Bergkamen, bei der Marina Rünthe, sind wir spazieren gewesen und haben anschließend Mittag gemacht.

 

….. tja, und dann noch knapp 2 Stunden und wir waren wieder daheim.