Dienstag, 3. Januar 2017

Viel Fremdes - Ich sehe ROT

Silvester
Wir sind am späten Nachmittag  zu Freunden gefahren, um bei ihnen Silvester zu feiern. Bei ihnen ist es meist nicht so laut in der Silvesternacht, wie bei uns.

Dina war fremd dort, ihr erster Besuch dort – somit musste erst mal die ganze Wohnung beschnüffelt werden. Draußen Gassi gehen mochte sie gar nicht, weil weiter entfernt immer mal was knallte. Sie hatte sich zwar 1-2 mal ganz kurz hingehockt, aber ich bezweifelte, dass sie wirklich gemacht hatte. Es sah eher so aus, als wolle sie, aber dann hörte sie  wieder was, was ihr Angst machte.
Mein Gedanke war, hoffentlich hält sie dicht.
Gegen 22:00 wurde es dann mehr mit der Knallerei und Dina lief aufgeregt in der Wohnung hin und her. Später haben wir dann das Radio etwas lauter gemacht und ich habe mich mit ihr auf die Couch verzogen. So an mich gekuschelt, hat sie die Knallerei dann besser überstanden, wie vermutet.
 Später lag sie dann sogar im Körbchen neben uns und hat ein wenig geschlafen. Nach 3:00 ging’s dann in ein fremdes Bett – Diana zwischen uns….. so hat sie dann fester gelschlafen nach 8:00 wurde sie munter, hat noch was mit mir gekuschelt bevor sie dann unruhig wurde. Ich hab mich schnell angezogen und einen Spaziergang mit ihr gemacht.
Während dieser Zeit, knallte es auch vereinzelt, ihr Schwanz ging runter, aber es war im Hellen nicht so schlimm, als dass sie nicht an jeden Laternenfahl, Strauch usw. schnüffeln musste
Nachmittags waren wir dann wieder zuhause und ihre kleine Welt war wieder voll und ganz in Ordnung.

Dann gestern Morgen, war alles weiß

Dinas erster Schnee – sie war   eher skeptisch, weiß wohl noch nicht so recht was das soll, ob sie es mag oder nicht, an der Ampel zitterte sie und hob abwechselnd mal ein Pfötchen in die Höhe. Sie brauchte auch sehr lange um was zu machen,. Doch als sie andere Hunde traf, die rum tollten, rannte sie mit.



 



... und immer gut zu sehen: Dinas ROTE Leine




----------------------------------------------------------------------------------------------------------------



ICH SEHE ROT ist ein Projekt von 


Kommentare:

  1. Liebe Gabi,

    alles Gute dir für das Neue Jahr 2017! Möge es ein Gutes werden.

    Deiner Dina geht es wie unserem Beni. Die Silvesterknallerei hat ihm nichts ausgemacht. Was er zum 1.Schnee gesagt hat, wissen wir noch nicht. Habe unsere Tochter noch nicht gesprochen.
    So ist es, die jungen Hunde müssen noch viel kennen lernen. Alles ist neu.

    Eine schöne Woche wünscht dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  2. Viel Glück im neuen Jahr, möge es uns allen wohlgesinnt sein.
    Ja für Tiere ist diese Knallerei eine Tortur. Müsste aber auch für mich nicht sein.
    Da darfst du ja gespannt sein, was es noch alles neues zu entdecken gibt mit der roten Leine an der Hand.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. Dina kann doch nicht viel passieren, wo Püppchen doch immer an ihrer Seite ist.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Die Knallerei ist wirklich schlimm für die Tiere. Dina fühlt sich, wie unsere Hündin auch, bei Frauchen gut beschützt. Aber die Wildtiere ...
    Jetzt ist wieder Ruhe, bei uns zumindest bis zum 1. August.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  5. Das waren total aufregende Tage für Dina und auch euch! Aber ihr habt den Silvesterabend-, die -nacht hervorragend gemeistert.
    Für Tiere wie auch für kleine Menschenkinder ist der 1. Schnee etwas total Neues und Aufregendes, da muss man erst man schauen und Mut fassen, sich in dem kalten Weiß zu bewegen.

    Auf jeden Fall ist Dinas rote Leine nicht zu übersehen. :-)

    Liebe Grüße und hab noch einen schönen Nachmittag
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabi,

    für Tiere ist die Knallerei wirklich schlimm. Unsere haben sich da immer unters Sofa verkrochen. Mit dem Schnee fallen mir auch gleich viele lustige Begebenheiten ein. Ist ja toll, dass sie alles so gut überstanden hat und kein Malheur passiert ist.
    Die rote Leine ist in dem weißen Schnee natürlich ganz besonders gut zu sehen.

    Vielen Dank für Deinen tierisch schönen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. So viel Neues durfte eure Dina erfahren, aber mit treuen Freunden an der Seite, die gut auf sie aufpassen, lässt sich alles Neue viel beruhigter erleben.
    Die rote Leine im Schnee ist natürlich super.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  8. Diese rote Leine ist im weißen Schnee besonders gut zu erkennen.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gabi,
    ich freue mich das Dina Silvester doch recht gut gemeistert hat. Schnee muss Hund ja auch erst mal kennenlernen. Das Bild mit dem Schneemann, Püppchen und Dina ist sooo süß. Bei uns liegt bis jetzt kein Schnee. Es stürmt nur und regnet ... brrrr.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachdem es gestern geregnet hat, ist der Schnee heute auch fast schon wieder weg - was blieb ist ekliger Matsch

      Löschen
  10. Hola liebe Gabi,

    danke dass du uns so ausführlich beschrieben mitgenommen hast. Hatte bei der Erzählung Bilder vor Augen und konnte es mir sehr gut vorstellen. Hat sie toll gemacht die Lütte, so brav gewesen...da werden euch immer bestimmt viele Herzen zufliegen.

    Die rote Leine habt ihr wirklich gut ausgesucht und jetzt im Schnee ist sie der absolute Knaller, da kann Dina nie verloren gehen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  11. Die Dinabilder erfreuen einem immer!
    So goldig, das Mädel!

    Liebgrüße,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  12. Soooo nett! Die Knallerei ist für die Tiere wirklich furchtbar. Habe ich Dir schon alles Gute gewünscht? Wenn nicht - hiermit nachgeholt!
    Magdalena

    AntwortenLöschen