Montag, 22. Januar 2018

Fokus auf SW - Woche 4 - auf dem Zaun

.....  da tummeln sich lustige "Gesellen"



Gesehen habe ich diesen Zaun Anfang des Jahres auf einen Wiese.
Er gehört zu einem Bretterverschlag




---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Ist ein Projekt von Christa auf ihrem Blog   Was Ich liebe

Sonntag, 21. Januar 2018

Das T zur Woche 4


Letzten Mai in Norddeich verwährte und dieses Tor, dort auf dem Deich weiter spazieren gehen zu dürfen, ... wir sind dann in die andere Richtung zurück gegangen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Ich wünsche allen einen schönen Sonntag

und einen guten Start in die neue Woche





Das T(or) in die neue Woche ist ein Projekt von   Nova

Freitag, 19. Januar 2018

Sturmschäden

..... nicht bei mir aber ca 500 meter entfernt , dort wo meine Tochter wohnt. Die Fotos sind von ihr gemacht





Sie wohnt in dem hohen Haus welches mitte-rechts zu sehen ist. 3 dicke Bäume die auf der Ecke (Zufahrt zu unserem Supermark)t standen, hast es umgepustet.
Weiter rum um das Gelände noch welche. die meisten fielen aber in das umzäunte  Gelände, welches ziemlich verwildert ist und zu einer alten Fabrik gehört. 1Baum oder Ast traf ein Auto.

Auf dem verwilderten Gelände wohnt seit ca 1/2 Jahr ein Reh. Es hat sich diesen Ort Selbst ausgesucht und wird dort belassen, weil einfangen zuviel Stress fürs Reh machen würde. Ich selbst habe es bisher 2x von weitem gesehen.
Es schein dort genug Futter zu finden und sich wohl zu fühlen, Meine Tochter sagte gestern, sie hätte es nach dem Sturm auch noch dort beobachten können.

Donnerstag, 18. Januar 2018

Sturm


Nach dem Hochwasser der letzten Woche, hatten wir gestern Schneematsch und eisekalten Wind, für heute dann Orkanwarnung. Heut früh war es schon wieder wärmer, windig war es auch. Sonne und Regen wechseln sich seitdem in kurzen Abständen ab. Es heult ums haus, die Müllcontainer und Tonnen klappern.
Nur fotografieren lässt sich das nicht wirklich


Momentaufnahme durch die geschlossene Balkontür
da sieht es eigentlich nur trist aus, drehendes Windrad und wackelnde Bäume hat dei Knipse "eingefroren".
Die Blumentöpfe haben wir vorsichtshalber runter gestellt.
Denn so langsam geht es hier richtig los, Züge fahren schon keine mehr in NRW.


Dina rent nervös in der Wohnung rum, ihr behagt das Geklapper und Geheule da draußen gar nicht.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------




 Noch mehr  NATUR  gibt es bei Jahreszeitenbriefe  zu sehen 

Mittwoch, 17. Januar 2018

Schmuse-Dinas wilde Seite

Dina kann auch wild - sie lässt sich auf dem Beaglespielplatz nicht unterbuttern .











die Rauferei hat ihr sichtlich Spaß gemacht

Dienstag, 16. Januar 2018

Ich sehe ROT - Nähzubehör

Nähzubehör und ein kleines Karneval-Hütchen, welches mir gestern formlich ins Auge stach. 
Diese kleinen Hüte die ursprünglich an Haarreifen befestigt sind, passen meinen Puppen.





----------------------------------------------------------------------------------------------------------------



ICH SEHE ROT ist ein Projekt von 


dicke Wolle mit Lochmuster

trotz der großen löcher ist der Pulli schön warm

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Dienstag
noch mehr Kreatives findet ihr HIER



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Haekelline

mehr gehäkeltes und gestricktes findet ihr bei HäkelLine

Montag, 15. Januar 2018

Fokus auf SW - Woche 3 - Fauna

Ein Besuch im Tierpark Fauna/Solingen


Schau mir in die Augen Kleines 😀
krächste die Gans





und natürlich gab es auch noch anders Getier.
Auch wenn viele Tiere lieber in ihren Häusern blieben, in die wir wegen Dina nicht rein gingen, gab es doch so einiges zu sehen.






das werden bestimmt Drillinge, so dick und unförmig wie die Ziegendame war