Montag, 18. November 2013

Fokus auf SW - Woche 47/13


Der alte Hauptbahnhof von Solingen wurde vor einigen Jahren stillgelegt und durch 2 neue Haltepunkte ersetzt, auf der auch seit jahrzenten nur eine Line fährt, die die Städte Solingen, Remscheid und Wuppertal miteinander verbindet. Der Bahnhof Solingen -Ohligs wurde zeitgleich zum neuen  Hauptbahnhof ernannt, weil hier, anders als beim alten, auch Fernzüge aus allen Richtungen  halten.

Der alte Bahnhof wurde verkauft, restauriert  und umfunktioier zum Zentrum für Produktdesign


 
 
 
 
 
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------

von What I Love

Kommentare:

  1. Sehr interessant dein Post und auch die Bearbeitung.Da kann man mal sehen dass man nicht immer alle alten Bauten gleich abreißen muss.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  2. Boaaaah, Blick ging sofort auf die S/W-Version, da ich solche Motive, Gebäude in Glas und Stahl in S/W sehr mag. Die Gebäude kommen hier viel besser rüber und das ganze Bild wirkt richtig edel. :-)
    Die Spiegelung in den Fokus zu nehmen, war in meinen Augen einfach ein Muss und ich sehe, du sahst das genauso, daher ist dies ein weiterer Favorit für mich. Aber auch deine Kanten betonte Version gefällt mir sehr gut, Gabi.:-)

    Ich finde es prima, wenn alte Gebäude nicht einfach abgerissen werden, sondern man versucht, sie zu erhalten und umzufunktionieren und das ist hier gelungen. Das soll sicher oben "Produktdesign" heißen. War wohl ein Vertipperle von dir.

    Liebe Grüße und hab eine schöne neue Woche. Ich muss nachher zum Zahnarzt....seufz, ist aber nur Zahnreinigung und ich hoffe, er oder besser sie findet weiter nichts.
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. gabi hier gefällt mir das dritte und das letzte Bild besonderes..
    toll gesehen im Original

    LG zum Wochenstart vom katerchen

    AntwortenLöschen
  4. Das Fokusbild mit den Spiegelungen gefällt mir ganz besonders gut.
    Alte Bahnhöfe haben ja sehr oft so ein runtergekommenes Schmuddelimage, aber durch die Restaurierung und wahrscheinlich auch den neuen "Hausherrn" sieht es jetzt flott und modern aus.

    Viele Grüße und einen guten Start in die neue Woche wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gabi,
    das ist auch wieder ein schöner und interessanter Post.
    Das Gebäude ist zwar schon wieder einer der vielen neumodischen Glaskästen, aber trzd gefällt es mir von der Architektur her.
    Deine Bearbeitungen inkl. Originalfoto gefallen mir alle.
    Danke für deinen cmt.: Ja, so wie du empfinde ich die Bank ebf., gleichzeitig aber auch als kalt und abweisend.
    Dir einen guten Wochenbeginn und liebe Grüße, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Gabi
    Da kann man mal sehen , was Farbe so ausmacht.
    Tolle Fotos
    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  7. Was das ausmacht! Schön.
    Liebe Grüsse und einen herrlichen Abend,
    Babs

    AntwortenLöschen
  8. Super liebe Gabi, ein tolles Motiv und schön bearbeitet.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  9. Das schöne nostalgische Gebäude (hach, diese Form!)
    und die Bearbeitungen gefallen mir ebenfalls!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  10. Och, da wäre ich nie drauf gekommen das es mal ein Bahnhof war. Mir gefällt besonders gut der Fokus auf die Fensterscheiben, da kommt die Spiegelung besonders gut zur Geltung.

    Liebe Nachtgrüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  11. Wie schön doch so ein gläsernes Gebäude sein kann . Schön fotografiert und bearbeitet . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  12. Wow, deine Bearbeitung hat sich dolle gelohnt. Sie ist ausgezeichnet geworden. In S/W ganz edel und mit dem Color sieht es auch sehr gut aus.

    Liebe Grüße zum Dienstag schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen