Freitag, 3. November 2017

Projekt: kleines Stadhaus

Viele kleine Möbel usw. hatten sich angesammelt,  teils gebastelt, teils gekauft, die nun ein Zuhause suchten. Mir schwebte schon länger etwas im Kopf herum und dann fand ich, was ich suchte, in einem englischen Shop.

Ein Puppenhaus als Bausatz, welches neben meinem Großen noch Platz auf dem Sideboard hat.

Die Regentage des letzten Monats waren nun mit planen und bauen und weiterem Zubehör beschaffen ausgelastet,



Es gab viel zu tun





Nun ist alles angemalt, jetzt heißt es erst mal probehalber zusammen bauen,
dann kommen die Zwischenböden und die Treppe rein und später wird alles wieder drum rum gebaut



Fast fertig - nun geht es darum, oo sich das Plexiglas zuschneiden und so die einen Hauswand ersetzen kann
Dann hätte ich wie gewünscht beides, immer Einblick  ins Haus plus eine schöne Hausfront




Die Scheibe passt, sie muss aber noch verschraubt werden. Es fehlen auch noch die Scheiben für die kleinen Fenster
Aber ich habe das Haus mit einem Teil meiner schon vorhandenen "Schätze" schnell mal eingerichtet, um zu sehen wie es so wirkt.



Kommentare:

  1. Wie ich sehe, kommt bei dir keine Langeweile auf,
    du sprühst ja nur so von Ideen.
    Und es ist wieder, bis ins kleinste Detail,
    ganz toll geworden.
    Euch ein schönes Wochenende
    lG Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Grins.
    Das hört nie auf, wenn man Lagerndes hat, ich weiß. Hast Du nun also auch Staubfreiheit, das ist angenehmer, gell.

    Toll sieht es aus, da kann man gleich zu Besuch kommen, genug Platz ist ja! ;+)

    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabi,

    man das schaut ja super gut aus. Bist eine richtige Künstlerin. Kannst der Beritt in Werdau Konkurrenz machen.

    Ich wünsche dir einen schönen, sonnigen Tag
    LG Paula

    AntwortenLöschen
  4. Hach ist das schön geworden. Wunderbar, ich erinnere mich an Kindertage.
    LG und schönes Wochenende
    Susa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gabi,
    woow, das sieht schon richtig toll aus...und wenn man einmal mit den Mnaturen begonnen hat, gibt`s kein Halten mehr....Tolle Idee, mit dem Plexiglas.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabi,

    was für eine grandiose Arbeit und dein neu erbautes kleines Haus sieht so schön neben dem großen aus.
    Ich kann nur zustimmen, die Idee mit dem Plexiglas ist Gold wert, jetzt verstaubt im Haus nicht gleich alles.

    Um so etwas zu bauen, gehört viel Ausdauer dazu und man muss ein ruhiges Händchen haben für all die kleine Teile. Aber das hast du ja!

    Bravo und über diese Hause würde sich auch jede kleine Puppenmama sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. ...das sieht toll aus, bewundernswert, wie du das alles gemacht hast...für mich wäre das zu frimmelig, so kleine Teile, aber ich schaue es mir gerne an,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Ganz toll liebe Gabi, das ist wirklich ein schönes Haus. Da möchte man doch gleich auch selbst einziehen gell^^ Klasse finde ich es auch mit der Scheibe. So wie Tiger schon schreibt, weniger Staub und dennoch immer einen klaren Blick hinein. Super gemacht!

    Liebe GRüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  9. Du und deine Puppenhäuser, du bist einfach phänomenal.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gabi,
    dein neues Puppenhaus sieht fantastisch aus. Vielen Dank das du uns auch die einzelnen Arbeitsschritte gezeigt hast. Da steckt viel Arbeit dahinter. Wunderschön hast du es schon eingerichtet. Ich bin ganz begeistert.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.