Mittwoch, 25. Juli 2018

Mit dem Wohnmobil on Tour - Teil2


Tag 2
Schweich Richtung Bingen , durch den Hunsrück .


Berg rauf und Berg runter, viele Kurven, heftige Steigungen , enge Gassen in kleinen Städten – so richtig was um Fahreigenschaften zu testen.











Im Badezimmerchen hatten wir noch zwei 10 l Kanister mit Wasser stehen,  weil wir den großen Frischwassertank nicht voll machen wollten und wir nicht wussten ob wir mit dem was wir haben rein laufen lassen, auskamen, ob wir überhaupt irgendwo parken würden, wo Wasser war etc.
 Einer war trotz langsamen fahren in  einer scharfe Haarnadelkurve umgekippt  und das Hähnchen daran hatte sich entweder beim Umfallen geöffnet, oder wir hatten es nicht richtig geschlossen. 3/4 war ausgelaufen, wie gut dass der Boden gleichzeitig Duschtasse ist und einen Ablauf hat J

Wir hatten uns diesmal einen kleinen Parkplatz  in Stromberg (nahe Bad Kreuznach) ausgeguckt. (124 km von Schweich entfernt)


Eigentlich gar nicht schlecht, nur dadurch, dass wir schon in der Mittagszeit dort waren, etwas sehr langweilig gelegen. Fußläufig waren zwar Lidl gleich um die Ecke  vorhanden, aber nichts für einen schönen Spaziergang mit Dina.
Also gingen wir schnell noch was Joghurt, Brötchen und Eis einkaufen, und fuhren, nachdem wir gegessen hatten,  weiter.



Gekostet hätte es dort  5€  für die Übernachtung plus 0,5 € je KW Strom.


Als wir durch Bad Kreuznach Richtung Bingen kurvten, musste ich an Tiger-Rita denken.



Der Platz in Bingen war uns ebenfalls zu abgelegen. 

Wir entschlossen und weiter den Rhein entlang etwas zu suchen, wo man zumindest „Schiffe gucken“ und am Wasser Spazieren gehen kann.

Endlich fanden wir auch einen Baumarkt und konnten einen längere Schraube für den Kühlschrank kaufen und dann gleich auch befestigen.

Bei einen km Stand von insgesamt 494 Km  haben wir getankt und wieder genullt.

In Andernach war alles überfüllt  und so fanden wir  dann kurz drauf einen  Wohnmobil-Parkplatz bei Remagen.  Dieser lag direkt neben einem Campingplatz. ( + 37 km nach dem nullen)
Insgesamt sind wir an diesem Tag 281 km gefahren.


vorsichtshalber mal den Ölstand kontrollieren  - alles Bestens



Wir mussten nun die Erfahrung machen, dass es sehr sinnvoll  wäre, immer  viel Kleingeld  dabei haben, denn sowohl die Stellplatzgebühr wie auch für den Stromkasten brauchten wir Münzen, leider hatte ich alles passende schon  für den Automaten für die Platzgebühr verfüttert, sodass für den Strom keine 1€ Stücke mehr über waren.  
Beim Campingplatz konnte uns weder die Rezeption noch das Kiosk passen wechseln, aber ein nettes Paar, welches auch bei uns auf dem Parkplatz stand half uns weiter (von jetzt an werden Münzen gesammelt)


wir zahlten für die Übernachtung dort  12€ Stellplatz + 2€ Strom ( 1€ je KW)
 Abendspaziergang am Rhein


Tag 3
Nach einer sehr erholsamen Nacht ging es dann nach dem Frühstück  weiter Richtung Solingen.
Bevor wir los fuhren  haben wir noch schnell die Abwassertanks  an der Entsorgungsstation  geleert.
1x Handschuhe währen angenehm gewesen, und werden für die nächste Tour noch gekauft.

Da wir an Tag 2 so viel weiter, als geplant  gefahren waren, waren es nun nur noch 125 km bis  wir wieder in der Heimat waren . Wir haben ganz kurz beim Altenberger Dom gehalten (ca 25 km von zu hause entfernt),  die Parkplätze waren leider alle voll, so dass ich nur schnell ein Foto machte, bevor wir das Wohnmobil bei uns in der Nähe parkten.



........   und sind dann noch für einen Spaziergang mit Dina an die Wupper gefahren,





Unser Fazit:  insgesamt 655 km,  bis auf ca 100 km alles Landstraße - noch gibt es viel zu lernen und zu beachten, es ist vieles noch recht gewöhnungsbedürftig – aber uns hat es SUPER  gefallen und viel Spaß gemacht ….. und Dina hüpft wie selbstverständlich rein und raus, hat sich schon diverse Liegeplätze ausgesucht.








Das sahen wir auf einem anderen Wohnmobil - der Spruch könnte auch zu unserem Motto werden





Kommentare:

  1. An sie habe ich auch sofort gedacht als ich es gelesen habe^^ Schade dass ihr euch nicht auf einen Kaffee getroffen habt ;-) Wie gestern schon geschrieben finde ich es gut dass ihr gleich eine "Testtour" gemacht habt und somit auch schon gleich testen konntet. Denke mal ihr werdet jetzt bestimmt einige Touren machen, und ich freue mich schon euch begleiten zu können.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Nova, die nächsten beiden Wochenende werden wir so ein bisschen ganz in der Nähe unterwegs sein, z.B. vielleicht ende nächster Woche mal zur Tochter ins Sauerland fahren. Mitte August kommt dann die erste große Tour.

      Löschen
  2. Liebe Gabi,

    das war wirklich eine tolle 1. Tour, die ihr gemacht habt. Vielleicht klappt es ja ein anderes Mal, sich mit Tigerita zu treffen, solltet ihr dort noch mal hinkommen. Wunderschöne Bilder und ein spannender Bericht. Pannen gehören am Anfang halt dazu, aber nur so lernt man und weiß, was man in Zukunft besser machen kann.:-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Das liest sich alles sehr positiv, auch wenn ihr verschiedene Erfahrungen gemacht habt. Es ist ja schliesslich noch keine Meister vom Himmel gefallen. Ich wünsche euch weiterhin viel Spass beim Reisen.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  4. Wie cool, da hätten wir uns ja beinahe gesehen.
    Ich habe übrigens ganz früher mal in Stromberg gewohnt, hatte ich schon mal im Blog.
    Schöne Bilder hast Du gemacht und ja, solche Erfahrungen dienen ja zum lernen, gell. Finde ich okay, solange nichts Schlimmeres passiert.

    Viel Spaß weiterhin!
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gabi,
    Wunderschöne Bilder hast Du von Deinen beiden Touren gemacht und Deine Erfahrung jetzt am Anfang ist ja schon recht beachtlich.
    Ich freue mich schon auf unsere eigene Reise im September. Wir werden über Bayern und Sachsen an die Ostsee bis Rügen fahren und dann durch's "Alte Land" (Hamburg) die Niederlande ansteuern.
    Mein Partner hat sein altes WoMo verkauft und für diese Reise ein absolut neues gemietet (Klima usw.) Ich mag diese Art von Reisen sehr gerne, es ist einfach unkompliziert und auch die
    Menschen auf den Campingplätzen sind durchwegs freundliche Gesellen *gg*
    Allerdings werden auf einigen Plätzen (Stellplätze mag ich nicht so gerne) keine Hunde akzeptiert!!! ;-((

    Ich wünsche Dir für die nächsten Ausfahrten schönes Wetter, interessante Erlebnisse und immer eine gute Heimfahrt.
    Man ist unterwegs und doch zu Hause.

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  6. Wuff, ist das spannend was ihr da ausprobiert mit dem "hundigen" Mobil. So viele Schlafplätze für den Hund, da muss es ja toll sein. Dein Spruch hat Frauchen begeistert, genau so muss es sein - meint sie.
    Sommergrüsse von
    Ayka

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gabi,
    ich finde es klasse das ihr euch diesen Traum erfüllt habt und nun so schöne Touren machen könnt. Klar muss sich alles erst einspielen (Kleingeld, Handschuhe) aber dafür ist ja so eine Probetour da. Ganz bestimmt werdet ihr noch viele Erfahrungen sammeln. Ich freue mich auf eure nächsten Touren. Dina kann sich immer die besten Plätze aussuchen. Ihr gefällt das Wohnmobil.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gabi,

    das Leitmotiv gefällt mir auch recht gut.

    Einen schönen Traum habt ihr euch erfüllt. Die kleine Reise war doch mal etwas besonderes. Klar Erfahrungen müsst ihr noch sammeln.

    Der Abendspaziergang am Rhein war ja traumhaft. Schöne Bilder hast du mitgebracht.

    Übrigens, deinen 1. Teil habe ich mir natürlich auch angeschaut. Frau ist ja gar nicht neugierig.

    Wünsche dir noch einen schönen Abend
    LG Paula

    AntwortenLöschen
  9. Dann wünsche ich allzeit gute Fahrt! Ich liebe es sehr, mit dem Wohnwagen unterwegs zu sein. Da hält man sich immer viel im Freien auf. Für mich sind immer ordentliche Sanitäranlagen auf den Campingplätzen wichtig, auch wenn das dann etwas mehr kostet. Die Lippstädter Seenplatte kann ich da wirklich empfehlen.
    https://www.camping-lippstadt.de/
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.