Montag, 25. Mai 2020

Eifel-Mosel-Tour 1

20.05.2020 
…. Und es geht schon wieder los. 😁 

Solingen-Bad Münstereifel = 94 km 



10:40 schnell noch etwas einkaufen und dann erst mal zu Fähre nach Hitdorf. 
Und dann Enkirchen/ Mosel im Navi eingeben, natürlich über Land. 
Um Köln rum Stau…., das dauert….  
Um 13:45 kommen wir in Bad Münstereifel an.  
3 Stunden und nur 94km  😑 
Auf diesem Platz waren wir schon mal.
Nur Mittagspause machen oder bleiben? Wir entscheiden uns fürs bleiben.  
Schließlich wollen wir nicht nur fahren sondern auch noch ein bisschen spazieren gehen. 

 
Viel gemacht haben wir aber nicht mehr.
Schatzi war müde und hat ein ausgiebiges Schläfchen gemacht.

Ich habe Kuchen gebacken.
Nur blöd, wenn das Gas ausgeht weil die Flasche leer ist und man es nicht mit kommt, weil man draußen sitzt. 
So hieß es dann Flasche wechseln und sich in 10 Minuten schritten ans Ende der Backzeit heran tasten. 

Da das Eifelbad noch geschlossen ist und man deshalb die Sanitäranlagen nicht benutzen kann, gilt die Schließung  auch noch für diesen Stellplatz. 
Was in diesem Fall heißt, dass man hier nun umsonst stehen darf. Selbst Strom funktionierte.

 Ein dickes DANKE an die Stadt Bad Münstereifel. 


 21.05.2020 

Bad Münstereifel - Enkirch – Reil – Camping Moselland = 112 km

Kann ein Tag schöner anfangen, wie mit einem Frühstück draußen in der Sonne? 
Während  Micha da vorbereitete, war ich mit Dina an der Erft spazieren.

Danach fuhren wir durch die schöne Eifel, die sich im Sonnenschein bestens präsentierte. 

Schließlich nach ca 100 km ging darunter zur Mosel….. Ein paar km noch und wir sind am Ziel.

…… oh Schreck……. Gefühlt 100erte vom Womos standen dort dicht an dicht…….
Wir sind erst gar nicht auf den Platz gefahren, sondern haben eine Stelle zum wenden gesucht.
Ein paar km zurück hatten wir auf der anderen Mosel Seite einen kleineren Platz gesehen. Aber der war auch voll.
Wie es sich gehört war hier immer 1 Platz dazwischen frei.  
Ein Radfahrer teilte uns mit, dass noch ein Stückchen weiter beim Camping Moselland eine Wiese zusätzlich für Wohnmobile geöffnet wurde. 
Das ist zwar etwas teurer….. Aber wir haben einen schönen Platz mit großzügigem Abstand. 

Es wurde zum Nachmittag hin immer wärmer fast 30•, und wir wurden immer schlapper…..

Nur in ganz kurzer Spaziergang, mehr wollte Dina auch nicht……
in der Sonne bzw im Schatten der Markise war chillen angesagt……
oder aber Kekse futtern

und abends dann grillen und noch mal ein bisschen spazieren gehen. 
 
Anstelle der 12€ + Strom (wie am Schlagbaum des Campingplatzes angekündigt) zahlten wir insgesamt 26,20€ 
Der niedrige Preis am Schlagbaum galt nur für innerhalb des Campingplatzes, wo aber voll war und nicht auch der Wiese.
Wirklich nachvollziehen  kann man das nicht - aber an einem Feiertag ist man froh was vernünftiges gefunden zu haben.
Die Sanitärgebäude waren auch hier geschlossen - ich glaube die verstärkten Hygienevorschriften können sich die kleineren Plätze einfach nicht erlauben.

11 Kommentare:

  1. Liebe Gabi,
    da muss man jetzt für die Parkplatzsuche etwas mehr Zeit einplanen, gell. Es gibt aber auch sehr viele Vorschriften für die Betreiber und ich kann verstehen, dass sie nicht alle umsetzen können, weil es einfach zu teuer kommt. Trotzdem, den erhöhten Preis kann ich absolut nicht verstehen. So etwas ist ärgerlich, gell.
    Eure Fahrt war aber ja doch ein voller Erfolg, so eine herrliche Gegend, so viel Abwechslung, endlich mal etwas anderes sehen macht einfach so schon Freude.
    Guten Wochenstart und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  2. So ist es! Für beide Seiten nicht immer einfach. Gut wenn dennoch ein Weg gefunden werden kann. Also ich würde mich auch nirgends dazwischenquetschen wollen, dann lieber etwas mehr ausgeben und sicherer stehn.
    Daß man da mal ko sein kann, ist vollkommen nachvollziehbar, besonders beim Fahrer. Ich wollte nicht fahren müssen.😉

    Und den Kuchen hast Du dann doch noch hinbekommen, prima!😋 Ananas, gell.
    Super Idee , die Teflonform _in_ eine starre Form zu stellen.

    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabi,

    ich freue mich für euch, dass ihr mit eurem Roadrunner wieder unterwegs sein könnt, auch wenn alles bestimmt nicht ganz so einfach ist. Noch dazu, dass die Regelungen in den einzelnen Bundesländer auch jeweils verschieden sind.

    Auf jeden Fall hätte ich auch die von euch gewählte Version des Parkens gewählt, denn Abstand zu halten, ist immer noch sehr sinnvoll.

    Eine schöne Tour habt ihr euch ausgesucht und im Moselland gibt es ja auch viel zu entdecken.
    Nach dem Vernaschen des Spritzgebäcks war Dina wohl platt und gönnte sich auch ein Nickerchen. :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir eine schöne neue Woche
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Ich wusste noch nicht mal, dass es am Schwimmbad in Münstereifel überhaupt einen Campingplatz gibt :))) Man lernt eben immer wieder dazu.
    Prima, dass es mit dem Kuchen dann doch noch geklappt hat. Sieht wirklich gut aus.
    Zum Glück habt ihr ja alles für eure Hygiene im Roadrunner und müsst euch nicht ärgern, wenn die Waschräume geschlossen sind.

    Wünsche dir eine schöne Woche und sende liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gabi,

    ist doch schön, wenn Ihr mit Eurem Auto wieder unterwegs sein könnt. An der Mosel ist es sicher besonders schön.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Da habt ihr ja wieder ganz viele tolle Sachen erlebt, so einen Stellplatz zu finden scheint sogar manchmal in ein Abenteur auszuarten.
    War echt spanneend euch virtuell zu begleiten zu dürfen.
    Liebe Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
  7. Oh je, schon allein das mit dem Stau hätte mich ganz schön genervt, aber letztendlich war eure Entscheidung dann dort zu bleiben die Richtige. Echt klasse und toll wenn es so gut geregelt ist. Nicht so toll natürlich dann auf dem zweiten Platz. Sowas sollte man dort am Schlagbaum aber auch deutlich anschreiben. So fühlt man sich doch ein wenig betrogen.

    Wobei gestern habe ich mitbekommen wie Hotels in Deutschland, gerade in den Urlaubsgebieten, die Preise aufgeschlagen haben. Da wird einem ganz schön schlecht für zwei Übernachtungen am Timmerndorfer Strand fast 800 Euro zahlen zu müssen. Ach, ich schweife ab....einfach klasse auch diese Tour bei dem ihr nach Ankunft euch habt es gutgehen lassen. Mit den Gasflaschen ist echt beknackt, das kenne ich auch zu gut. Noch blöder wenn man dann schon in der Dusche ist und das Gas ausgeht...

    Danke auch heute dass du uns so schön bebildert mitgenommen hast.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  8. Unterwegs sein ist nicht so einfach selbst mit dem Wohnmobil aber ihr macht es richtig einfach den nächsten aanfahen und da seit ihr immer auf der sicherer Seite. Gut dass der Kuchen noch was gewordne ist. Schöne Fotos hast du wieder mit gebracht. Interessant!
    Bliebt gesund und munter!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gabi,

    es hat doch noch alles prima geklappt. Kuchen gut, Stellplatz gefunden und schön warm war es auch, was will man da mehr.

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin sicher, dass der Kuchen auch mit Herantasten hervorragend geschmeckt hat. Und Dina hat sich ja ein besonderes Vergnügen verschafft.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.